Zur Beachtung: Die Unterseiten im Bereich "Bauleitplanung" befinden sich noch im Aufbau. Es sind daher noch nicht alle Planungen hinterlegt!

Bauleitplanung

An dieser Stelle können Sie sich über das Planungsgeschehen in der Verbandsgemeinde und in unseren Ortsgemeinden informieren. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen eines Planverfahrens über diese Seiten Ihre Stellungnahme abzugeben.

Allgemeines:
Bauleitpläne sind der vorbereitende Flächennutzungsplan und der aus dem Flächennutzungsplan entwickelte Bebauungsplan. Daneben haben die Gemeinden auch die Möglichkeit, durch Satzungen nach § 34 Abs. 4 BauG den sog. Innenbereich festzulegen.
Planungsträger für den Bebauungsplan ist die Gemeinde. Für den Flächennutzungsplan ist Planungsträger die Verbandsgemeinde. Die Gemeinde/Verbandsgemeinde stellt die Bauleitpläne im Rahmen ihrer verfassungsrechtlich gesicherten Planungshoheit in eigener Verantwortung auf. Ein Rechtsanspruch auf die Aufstellung von Bauleitplänen besteht nicht.

Ziel dieser Bauleitplanung ist es, die städtebauliche Entwicklung in Stadt und Land zu ordnen. In den Bauleitplänen haben die Gemeinden die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke vorzubereiten und zu leiten. Das Recht der Bauleitplanung ist im Ersten Kapitel des Baugesetzbuches (BauGB) geregelt. Zentraler Punkt ist die Unterscheidung zwischen dem Flächennutzungsplan als vorbereitenden Bauleitplan und dem Bebauungsplan als verbindlichen Bauleitplan.

Wählen Sie  im linken Auswahlmenü die Art der Planung, die Sie einsehen wollen.