Die Geschichte der Ortsgemeinde Wolsfeld

Bodenfunde aus früheren Epochen und römische Siedlungsreste eines Tempelbezirkes belegen bereits eine frühe Besiedelung der Gemarkung. Wolsfeld wird im Jahre 799 erstmals urkundlich erwähnt. Danach schenkten die fränkischen Edelleute Harduin und Ava ihre Besitzungen zu "Wolffualt" an das Kloster Echternach. Die Anfänge des Dorfes weisen somit in die fränkische Zeit.