Sehenswürdigkeiten

Im Ortskern befinden sich mehrere denkmalgeschützte Wohnhäuser (Beispiel-Foto), die mit Liebe zum Detail weitestgehend restauriert wurden.

Die im Jahre 1960 in der Dorfmitte errichtete Kapelle (Foto) mit spitzem Satteldach und im Inneren mit offenem Dachreiter über dem Altarraum, wird von dreieckigen teils freistehenden Strebepfeilern getragen. Durch den Einbau von Nebenräumen ist der Altarraum schmaler als das Schiff. Die unterhalb der Traufe durchlaufenden Fensterbänder im Schiff sind mit Verglasungen des Künstlers M. Freitag versehen. Sie stellen die 14 Stationen des Kreuzweges dar.