Sehenswürdigkeiten

Der älteste Teil der mit ehemals von Gräben umgebenen Wasserburg (Foto) entstand nach Zerstörung einer älteren Burg durch Erzbischof Balduin 1353. Das Turmhaus aus dieser Zeit wurde 1525 durch Dieter oder Johann von Enschringen in den Neubau eines Herrenhauses
einbezogen. Im Innern der Burg befinden sich u.a. eine Takenanlage aus der Zeit um 1600 sowie zwei reichlich gegliederte Kamineinfassungen des 18. Jhd. Vor der Burg befindet sich eine Pietà aus Sandstein von 1893 (Foto). Die Burg befindet sich seit Mitte des 20. Jhd. im Privatbesitz der Familie Lichter. Im Ort selbst befinden sich noch die Naturdenkmäler "Platane" im Burgbereich sowie "300jährige Eiche" am Hause Johann Meyer.

Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes gehört auch die restaurierte Bogenbrücke (Foto) über den Ehlenzbach.