Verbandsgemeinderat beschließt Haushalt für das laufende Jahr

In der vergangenen Sitzung  des Verbandsgemeinderates wurde der Haushalt 2016 verabschiedet. Die gute Nachricht für die verbandsangehörigen Gemeinden vorneweg: Der Umlagesatz wird um 1%-Punkt auf 42% gesenkt, was für die Gemeinden eine Gesamtumlagenreduzierung von rd.180.000 Euro bedeutet. Aufgrund einer interfraktionellen Vereinbarung soll der Umlagesatz in den beiden kommenden Jahren erneut auf den Prüfstand und, sofern die Haushaltslage es gestattet, möglicherweise dann nochmals gesenkt werden.

Nach den Planzahlen 2016 schließt das Jahr im Ergebnishaushalt mit einem Überschuss im Ergebnishaushalt von rund 80.000 € ab, bei Aufwendungen von rund 18,2 Millionen Euro. Der Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen des Finanzhaushaltes beträgt rd. 650.000 Euro, das Investitionsvolumen über  5,5 Millionen Euro.
Größte investive Kosten sind hierbei die Renaturierung des Kannenbaches mit einer Million veranschlagten Euro, die allerdings zu 90 % vom Land übernommen werden. Außerdem werden für die Brandschutzmaßnahmen an der Grundschule Dudeldorf sowie die Generalsanierung incl. Brandschutzmaßnahmen an der Schulturnhalle Dudeldorf im laufenden Jahr noch mit 580.000 Euro investiert, für den Neubau und Sanierung des Feuerwehrgerätehauses in Biersdorf am See wurden 520.000 Euro veranschlagt.
Der Vollständigkeit halber seien auch die Investitionen der Verbandsgemeindewerke erwähnt, die im Betriebszweig Wasserversorgung weitere 1,9 Millionen investieren, hiervon insbesondere in die Verbindungsleitung Ehlenz zum Netz Prüm-Nimstal und in die Wasserleitungen Dudeldorf, Gondorf  und Wolsfeld. Im Betriebszweig Abwasserbeseitigung Bitburg-Land sind 3 Millionen Euro investive Maßnahmen im Bereich des Anlagevermögens eingestellt, u.a. für die Staukanäle Biersdorf und Rittersdorf sowie die Erneuerung der Kanäle in Dudeldorf und Gondorf. Im Betriebszweig Abwasserbeseitigung Kyllburg ist größter investive Posten des Gesamtvermögensplanes mit 1,9 Millionen Euro eine Kanalsanierung in der Ortslage Kyllburg mit veranschlagten 370.000 Euro
Die Gebühren und Beiträge konnten gegenüber dem Vorjahr im Wesentlichen stabil gehalten werden, auch der Wasserpreis für das Versorgungsgebiet der VG-Werke ist mit 1,69 € / m³ (zuzügl. 7 % Mwst.) gleichbleibend. (RSch)

Grafik der veranschlagten Investitionen
Grafik der veranschlagten Investitionen
An der Grundschule Dudeldorf stehen ebenfalls Investitionen an
An der Grundschule Dudeldorf stehen ebenfalls Investitionen an