Schloss Malberg öffnet seine Gartenanlagen für die Allgemeinheit - Der Förderverein informiert

Das hat der Förderverein Schloß Malberg in Abstimmung mit der Verbandsgemeinde Bitburger Land auf seiner Mitgliederversammlung vom 10. April beschlossen. Ab 1. Mai bis 3. Oktober wird er die Öffnung an Sonn- und Feiertagen jeweils 14 bis 18 Uhr organisieren. Besucher können in dieser Zeit die Außenanlagen des Schlosses besichtigen, insbesondere die beiden Barockgärten "Eiserner Garten" und "Runder Garten" mit traumhaften Ausblicken ins Kylltal. Die offiziellen Schlossführungen, bei denen auch die Innenräume gezeigt werden, finden hiervon unabhängig nach wie vor jeden Samstag 14:30 Uhr statt.

Der von der sehr gut besuchten Versammlung neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Bernhard Gies Vorsitzender, Bernd Spindler stellvertretender Vorsitzender, Inge Solchenbach Geschäftsführerin, Karl Solchenbach Kassenwart, sowie als Beisitzer/innen Maria Dinkgraeve, Friedel Hargarten, Bianca Höftmann, Burkhard Kaufmann, Barbara Mikuda-Hüttel, Marie-Luise Niewodniczanska und als geborene Mitglieder Ortsbürgermeister Wolfgang Rütz und Verbandbürgermeister Josef Junk.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung berichtete Barbara Mikuda-Hüttel mit Blick auf die Bewerbung Bitburgs für die Landesgartenschau über Gartendenkmalpflege sowohl im hiesigen Raum wie in Belgien und Holland.

 

Einserner Garten
Einserner Garten
Runder Garten (Fotos: Förderverein)
Runder Garten (Fotos: Förderverein)