Die Geschichte der Ortsgemeinde Bickendorf

Der Ortsname geht auf die Zeit der fränkischen Landnahme ab dem 8. Jahrhundert zurück. Erstmalige Erwähnung fand "Bickendorf" im Jahre 832 in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Echternach. Seit dem 13. Jahrhundert, bis zur "französischen Zeit", stand der Ort unter luxemburgischer Herrschaft. Während der Feudalzeit gehörte Bickendorf den Herren von Enscheringen, zuletzt der Familie du Sartz de Vigneul.