Wolsfelder gewinnen Silber auf Landesebene im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" - Siegerehrung in Kaiserslautern

Wie bereits berichtet, konnte die Ortsgemeinde Wolsfeld im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" in der Sonderklasse im Landesentscheid Silber gewinnen. Die feierliche Siegerehrung fand nun am Freitag, den 13. November, in der Fruchthalle in Kaiserslautern statt. "Die Dörfer die heute hier ausgezeichnet werden, können mit Zuversicht in die Zukunft schauen. Ihnen wurde von drei unabhängigen Jurys auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene bestätigt, dass sie sich dank ihrer hervorragenden Leistungen in den vergangenen Jahren eine gute Zukunftsperspektive geschaffen haben", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer in .

Nach dem hervorragenden Abschneiden im Jahr 2009, als die Wolsfelder in der Hauptklasse den 1. Platz erreicht haben, mussten sie sich diesmal den Ortsgemeinden Dernau (LK Ahrweiler), Eppelsheim (LK Alzey-Worms), Stadt Rockenhausen - OT Marienthal (Donnersbergkreis) und Ober Kostens (Rhein-Hunsrück-Kreis) beugen.

"Alle Gemeinden, die sich über den Kreis- und Gebietsentscheid für den Landesentscheid qualifiziert haben, sind Gewinner - unabhängig von einer weiteren Platzierung", so Innenminister Roger Lewentz in einer Pressemitteilung. Besonders die vielen beispielgebenden, zukunftsweisenden Initiativen und Maßnahmen für eine nachhaltige Innenentwicklung und attraktiveren Gestaltung der Ortskerne seien für alle Gemeinden ein Gewinn. Ausschlaggebend für diese positive Entwicklung sei das außerordentliche hohe ehrenamtliche Engagement und die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger an der Gestaltung ihres Dorfes aktiv mitzuarbeiten.

Insgesamt 187 Dörfer hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt, 106 in der Hauptklasse und 81 in der Sonderklasse. Aus dem Gebiet der Verbandsgemeinde Bitburger Land ging im Frühjahr dieses Jahres auch noch die Gemeinde Badem an den Start, die sich aber leider nicht unter den ersten 2 Gemeinden für den Gebietsentscheid qualifizieren konnte.

Eine kleine Enttäuschung gab es bei der Ortsgemeinde Meckel als Innenminister Roger Lewentz vor kurzem auch die Teilnehmergemeinden für den Bundesentscheid 2016 mitteilte. Es sind dies nämlich in der Hauptklasse Weyer (LK Südliche Weinstraße) und in der Sonderklasse die Gemeinden Duchroth (LK Bad Kreuznach) Eppelsheim (LK Alzey-Worms) und Flomborn (LK Alzey-Worms). Aufgrund der Punktwertung fiel damit die Gemeinde Meckel, die im letzten Jahr Gold gewonnen hatte, durch das Raster und hat sich leider nicht für den Bundesentscheid qualifiziert.

Die Siegerehrung im Kreisentscheid findet an diesem Freitag im Bürgerhaus in Geichlingen statt. Im Gebietsentscheid wurde die Siegerfeier bereits Mitte Oktober in Kirchheimbolanden durchgeführt, wo eine Abordnung der Gemeinde bereits die erste Auszeichnung entgegennehmen konnte. Die nachfolgenden Fotos vermitteln noch einen Eindruck von den Feierlichkeiten in Kaiserslautern und Kirchheimbolanden. (MK)

Die Abordnung der Ortsgemeinde Wolsfeld mit Innenminister Roger Lewentz und Ortsbürgermeister Heinz Junk (Bildmitte) bei der Landessiegerfeier in der Fruchthalle in Kaiserslautern (Foto: Melanie Bauer Photodesign)
Die Abordnung der Ortsgemeinde Wolsfeld mit Innenminister Roger Lewentz und Ortsbürgermeister Heinz Junk (Bildmitte) bei der Landessiegerfeier in der Fruchthalle in Kaiserslautern (Foto: Melanie Bauer Photodesign)
Die Wolsfelder mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Bgm. Josef Junk, MDL Nico Steinbach, 3. Kreisbeigeordneter Paul Lentes sowie Dorferneuerungsbeauftragter Edgar Kiewel
Die Wolsfelder mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Bgm. Josef Junk, MDL Nico Steinbach, 3. Kreisbeigeordneter Paul Lentes sowie Dorferneuerungsbeauftragter Edgar Kiewel
Bei der Siegerehrung in Kirchheimbolanden (Foto ADD)
Bei der Siegerehrung in Kirchheimbolanden (Foto ADD)