Einweihung der neuen Räumlichkeiten der Kindertagesstätte "Haus Margarete" in Burbach

Zwei Jahre hat die An- und Umbauphase an der Kindertagesstätte in Burbach gedauert. Die Kita bietet nun Platz für 55 Kinder. Jetzt, nach der Bauphase, können bis zu 14 Kinder unter 3 Jahren in zwei altersgemischten Gruppen betreut werden. An das bestehende Gebäude wurden ein Gruppenraum, ein Bewegungsraum, Schlafraum und Sanitäranlagen sowie ein Personalzimmer angebaut und im Altbau wurde die Küche erweitert.
Mit einem von Kindern gestalteten Wortgottesdienst hat Herr Diakon Sifferath Ende Mai die neuen Räume gesegnet. Hierzu und zu der anschließenden Feier in der Gemeindehalle waren neben den zahlreichen Kindern mit Ihren Eltern, Vertreter der Ortsgemeinde sowie der Einzugsgemeinde, der Verbandsgemeinde, des Landkreises, des Elternbeirates und des Architekturbüros in die neuen und sanierten Räume gekommen. In der Gemeindehalle begrüßte die Kita Leiterin Frau Tautges die anwesenden Gäste recht herzlich. In Ihrer Ansprache lobte sie die sehr gute Kooperation aller Beteiligten während der Bauzeit. "Viele haben zusammengewirkt, damit diese Räume zur Freude und Wohle der Kinder sowie Erzieher in neuem Glanz erstrahlen können", sagte sie. Ortsbürgermeister Rudi Hau sprach ebenfalls seinen Dank an alle Beteiligten aus. Denn der Bau ist nicht nur mit Fördermitteln, sondern auch durch die Ortsgemeinde Burbach finanziert worden, die einen hohen Anteil schultern musste. Die Entscheidungen dafür waren im Rat stets einmütig gefällt worden, was Hau ausdrücklich hervorhob. Lob für das neue Gebäude gab es auch vom Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Bitburger Land. Rainer Wirtz begrüßte die Erweiterung der U3-Betreuung in der Kita "Haus Margarete". "Hier wurde eine bedarfsgerechte Kita-Erweiterung vorbildlich umgesetzt", lobte Wirtz. Insgesamt sind rund 690.000,00 EUR in das Projekt investiert worden. Zuschüsse dafür gab es von Land und Bund in Höhe von etwa 86.500 Euro sowie 67.000 Euro vom Landkreis. Der Rest wurde von der Ortsgemeinde übernommen. Glückwünsche überbrachte MdL Michael Billen, als Vertreter des Landrates Dr. Joachim Streit, und überreichte im Namen des Landkreises einen Scheck für die Kinder. Mitglieder des Elternausschusses bedankten sich ebenfalls bei allen Beteiligten für die schöne neue Einrichtung. Eltern und Kinder hätten keine Einschränkungen in der Bauphase zu ertragen gehabt. Ihr Lob galt daher dem Personal der Kita. Mit Liedern, Tänzen und einem Singspiel rund ums Bauen erfreuten die Kindergartenkinder die Besucher. Das Fest wurde durch den Tag der offenen Tür abgerundet. Hier konnten sich alle Besucher, und die interessierte Öffentlichkeit ausgiebig über die Räumlichkeiten des "Neuen Kindergarten" informieren Die hellen, lichtdurchfluteten Räume und die mit vielen natürlichen Klettermöglichkeiten bestückte Spielwiese kamen dabei gut an.

Die Kita-Kinder bauen ihr eigenes Haus (Foto: VG)
Die Kita-Kinder bauen ihr eigenes Haus (Foto: VG)
Eingangsbereich Kita
Eingangsbereich Kita