Sehenswürdigkeiten

Die restaurierte Burgruine (Foto) und das bewohnte Vogthaus (Burgstr. 25), im 13. Jahrhundert von den Herren von Falkenstein errichtet, sind ein Rundgang durch den Ort wert.
Die Kath. Pfarrkirche St. Maximin aus dem 18. Jahrhundert (Foto), mit einschiffigem Bruchsteinbau und geradem Chorschluss sowie einem neuem Westturm und das Sandsteinkreuz von 1587 auf dem Vorplatz der Pfarrkirche (Foto) mit dem gegenüberliegendem Pfarrhaus (Foto) sind ebenso ortsbildprägend wie einige sehr schön erhaltene und restaurierte Bauernhöfe. Gegenüber der Kirche hat die Ortsgemeinde eine "neue Mitte" gebildet, wo Ärztehaus, Gastronomie und Lebensmittel sowie Kita und Jugendheim angesiedelt sind.
Das Naturdenkmal "Elsbeere" im Bettinger Wald und das Naturdenkmal im Distrikt "Köpfchen", ein geologisch interessanter "Umlaufberg" (in der Eiszeit umlief die Prüm diesen Berg) laden zu einer Wanderung ein, wobei Sie auch die "Alte Brücke" (Foto) überqueren sollten.