Wappen

Wappenbeschreibung:

Unter blauem Schildhaupt mit goldener Krone und roten Steinen, in Silber blauer Schlegel und Meißel gekreuzt, überhöht von einem roten Herzen. Im Jahre 1960 wurde Neuheilenbach autonom. Bis zum Ende der Feudalzeit gehörte es zum Fürstentum der Reichsabtei Prüm. Als Hinweis darauf ist im Schildhaupt eine Krone aufgenommen. Bis um 1950 war die Wirtschaftsstruktur des Ortes wesentlich durch die Sandsteinbearbeitung bestimmt. Schlegel und Meissel deuten darauf hin. Die Kapelle von Neuheilenbach steht unter dem Patronat des Herzens Mariae. Dies ist zugleich auch das Ortspatrozinium. Durch die Wiedergabe eines Herzens ist darauf Bezug genommen