Einrichtungen

 

Im Ort ist eine Grundschule und Kindertagesstätte vorhanden.
Eine großzügige Sportanlage sowie Tennisplätze mit Vereinsheim stehen den Sportbegeisterten zur Verfügung.
Im Ort sind einige Kinderspielplätze angelegt.

 

Die Ortsgemeinde Neidenbach verfügt über eine Freiwillige Feuerwehr mit Förderverein und Jugendfeuerwehr, die es schon seit 1903

Des Weiteren gibt es eine Feuerwehrkapelle, welche 1930 von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Neidenbach gegründet wurde. Und es gibt den MC Stonebreaker-Verein, der 1998 gegründet wurde, die sich in ihrer Freizeit insbesondere mit Motorrädern beschäftigen. Außerdem gibt es den Verein Stammtisch "von 11-12", der ein 40-jähriges Bestehen aufweisen kann, einen Dorf-Förderverein, den  Kirchenchor Cäcilia, den Vfl Neidenbach 1953 sowie den VFS Neidenbach, den Förderverein Grundschule Neidenbach  und den AWO Ortsverein Neidenbach e.V.

Kirchliches

 

Die Pfarrkirche Neidenbach führt seit altersher das Patrozinium des heiligen Petrus. Der Turm der Kirche stammt noch von der im Visitationsprotokoll

vom 1570 genannten Kirche. Das Schiff der Kirche wurde 1778 vom benachbarten

Kloster St. Thomas als einschiffiger Bruchsteinbau errichtet. Das Kloster war damals

Zehntherr in Neidenbach und hatte nach alter Vorschrift beim Kirchenbau das Schiff zu erstellen. Dazumal, im Jahre 1778, zählt der Ort 18 Haushalte, wovon zehn luxemburgisch und 8 trierisch sind.

 

Pfarreiengemeinschaft Kyllburg, Badem, Malberg, St. Thomas, Oberkail, Gindorf, Gransdorf, Seinsfeld, Neidenbach, Burbach

Freizeitangebot

Tennis, Fußball, Kegeln, Wandern auf ausgebauten Wanderwegen