Goldiges Meckel - Ortsgemeinde nun auch auf Landesebene erfolgreich im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Wiederum ist es einer Gemeinde aus der Verbandsgemeinde gelungen, im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" im Landesentscheid den ersten Platz zu belegen. Nach dem hervorragenden Abschneiden der Meckler im Kreis- und Gebietsentscheid, konnte die Gemeinde sich auch auf Landesebene behaupten. "Der Wettbewerb liefert hervorragende Beispiele dafür, wie es motivierten und engagierten Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohnern gelingt, sich ein lebenswertes und zukunftsfähiges Umfeld zu schaffen, so Innenminister Roger Lewentz in einer Pressemitteilung. "In allen Teilnehmergemeinden ist ein außerordentlich hohes Maß an bürgerschaftlichem Engagement zu spüren. Ebenso erfreulich ist die aktive Beteiligung und Mitwirkung aller Altersgruppen in der Dorfentwicklung".

Insgesamt 220 Dörfer hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt, 122 in der Hauptklasse und 98 in der Sonderklasse. Aus dem Gebiet der Verbandsgemeinde Bitburger Land gingen im Frühjahr dieses Jahres auch noch die Gemeinden Nattenheim und Sankt Thomas an den Start. Im Kreisentscheid konnte sich neben Meckel auch die Gemeinde Nattenheim auf dem ersten Rang platzieren. Leider hatte es dann für Nattenheim in Gebietsentscheid nicht mehr gereicht, sich für den nachfolgenden Landesentscheid zu qualifizieren, an dem insgesamt 24 Dörfer teilnehmen konnten. Die fünfköpfige Jury hat nach einer eingehenden Begutachtung vor Ort im September dieses Jahres die diesjährigen Sieger im Landeswettbewerb ermittelt. Anfang Oktober hat Innenminister Roger Lewentz dann die Sieger bekanntgegeben: Neben drei weiteren Gemeinden wird auch die Gemeinde Meckel mit Gold ausgezeichnet und hat damit Chancen für die Teilnahme  am Bundesentscheid 2016. Die Entscheidung und Bekanntgabe der Teilnehmer am Bundesentscheid 2016 erfolgt nach der Durchführung des Landeswettbewerbes 2015. Der in diesem Jahr ebenfalls ausgelobte Sonderpreis für Innenentwicklung geht in der Hauptklasse auch an die Ortsgemeinde Meckel im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Damit reiht sich Meckel hinter den Ortsgemeinden Ehlenz, Wolsfeld und Dudeldorf in die Liste der Dörfer der Verbandsgemeinde Bitburger Land ein, die den Innenentwicklungspreis erhalten haben. Innenminister Roger Lewentz wir diesen Preis den Mecklern persönlich am 05. Dezember und die damit verbundene Prämie in Höhe von 2.000 Euro für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung überreichen.
"Alle Gemeinden im Landesentscheid sind Sieger und dürfen sich auch als Sieger fühlen", so Minister Lewentz. "Ich bin stolz auf die geleistete Arbeit in unseren Dörfern und der festen Überzeugung, dass unsere Dörfer eine gute Zukunft haben. Alle Wettbewerbsteilnehmer haben zukunftsweisende Konzepte für ihr Dorf entwickelt", so der Minister. "Mein besonderer Dank geht an die Damen und Herren der beiden Landesjurys. Es ist eine schöne aber auch manchmal undankbare Aufgabe, unter den besten Dörfern des Landes nochmal eine Rangfolge festlegen zu müssen. Aber wie bei vielen sportlichen Veranstaltungen auch, muss es bei noch so vielen Siegern auch erste Plätze geben", so Lewentz. 

Die feierliche Siegerehrung im Landesentscheid findet am Freitag, den 21. November, ab 14 Uhr in der Fruchthalle in Kaiserslautern statt. Die Siegerehrung im Kreisentscheid findet am 14.11. im Gasthaus Herrig in Meckel statt, wo die Gemeinde Meckel selbst Ausrichter der Kreissiegerfeier ist. Im Gebietsentscheid hat die Siegerfeier bereits stattgefunden; hier konnte die Abordnung der Gemeinde bereits die erste Auszeichnung entgegennehmen. (MK)

 

Die Ortsgemeinde Meckel bei der Gebietssiegerfeier auf Ehrenbreitstein in Koblenz (Foto: ADD)
Die Ortsgemeinde Meckel bei der Gebietssiegerfeier auf Ehrenbreitstein in Koblenz (Foto: ADD)
Auf dem Festungsgelände in Ehrenbreitstein
Auf dem Festungsgelände in Ehrenbreitstein